MakeMusic
SmartMusic Finale Garritan MusicXML

Für Entwickler

Was neu ist

Die Version 3.0 von MusicXML wurde im August 2011 veröffentlicht. Version 3.0 enthält sowohl eine Document Type Definition (DTD) als auch eine W3C XML Schema Definition (XSD).

In MusicXML 3.0 gibt es im Vergleich zu MusicXML 2.0 drei hauptsächliche Verbesserungsbereiche:

  1. Eine Standard-Systematik von 886 Instrumentalklängen, um die Übertragung der Wiedergabe virtueller Instrumente zwischen Programmen zu verbessern.
  2. Erfassung weiterer Notationsformen, wie etwa chinesische Jianpu-Ziffernnotation, türkische Maqam-Musik, persische und iranische Musik, sowie eine verbesserte Unterstützung für pädagogische Werke.
  3. Unterstützung für neuere und detailliertere Funktionen herkömmlicher westlicher Musiknotation. Mit dabei sind 20 Funktionen, wie sie in einem neuen Notationsbuch „Behind Bars“ von Elaine Gould beschrieben werden.

In MusicXML gibt es im Vergleich zu MusicXML 2.0 76 neue Funktionen, wobei die neue Version mit älteren Versionen kompatibel bleibt. Alle gültigen MusicXML 1.0-, 1.1- und 2.0-Dateien sind auch gültige MusicXML 3.0-Dateien. Im MusicXML-Versionsverlauf werden alle Änderungen seit Version 1.0 zusammengefasst.

Dateien

Falls Sie mit einer MusicXML-Umsetzung beginnen, müssen Sie sich auf die gegenwärtigen MusicXML-Dokumenten-Typ-Definitionen (DTDs) oder die W3C-XML-Schema-Definitionen (XSD) beziehen. Diese werden unter der MusicXML Public License Version 3.0 verbreitet.

MusicXML-Definition hier herunterladen:

musicxml30.zip – DTD- und XSD-Version
musicxml20.zip – Ältere DTD-Version 2.0
musicxml-20-schema.zip – Ältere XSD-Version 2.0
musicxml11.zip – Ältere DTD-Version 1.1
musicxml10.zip – Ältere DTD-Version 1.0